Sport im Digitalfieber!

Content, eCommerce und eSport auf Erfolgskurs - „Digital Sports & Entertainment“ vereinigt 330 Experten des digitalen Marketing. 

Mit 330 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war der jährliche Branchentreff DIGITAL SPORTS & ENTERTAINMENT am 10. Oktober 2016 in Berlin ein großer Erfolg. In acht Foren diskutierten hochkarätige Referenten von Borussia Dortmund, EA Sports, Intel, Facebook, MAN, Onefootball, Octagon, Mercedes-Benz und zahlreichen anderen Marken über Content, eCommerce und eSport

Es ist selbstverständlich, dass am Kongress auch intensiv unter dem #DSE16 die Social Media Kanäle genutzt wurden. Dank Adobe`s Livefyre schaffte es der Hashtag sogar in die Top 10 der an diesem Tag genutzten Themen Deutschlandweit. „Werbung ist der Preis für die Unternehmen, die keinen Content haben“ - diese plakative Äusserung unterstreicht das Selbstbewusstsein, das Clubs und Content-Anbieter haben. Am DSE wurde nach Wegen der Monetarisierung des Contents gesucht, aber auch rechtliche Fragen dazu diskutiert. 

Einen besonderen Schwerpunkt nahm der eSport ein. Im überfüllten Saal staunten namhafte Marken- und Medienvertreter über die Zuwachsraten bei Spielern und auch dem eSport-Interesse in Europa. 
Die Vortragsreihe startete in der ersten Etage mit einem Beitrag von Moderator Luther zum Thema eSport-Hype im Sponsoring. Grundsätzlich wollte er mit einer aktuellen Bestandsaufnahme der Szene die Fragenzeichen in den Köpfen der rund 80 Zuhörer auflösen. Der Markt wachse ungemein schnell und gerade die Etablierung von Twitch als Streamingplattform sei der Katalysator für die Entwicklung gewesen, auch wenn inzwischen mit Facebook, Youtube und Twitter Konkurrenz heranwachse. Eine Chance für potentielle Investoren, wie sie im Publikum zu Haufe saßen, sei der Influencermarkt im Streamingbereich. 

Das Fazit der Veranstalter: 
Mario Leo, Result Sports: „Der DSE hat sich im Herbst fest im Kalender der Digitalen Industrie in Deutschland etabliert. Mehr als 350 Teilnehmer, spannende und sehr praxisbezogene Vorträge bilden das Fundament. Wir sagen Danke an alle Teilnehmer, Referenten und Partner und freuen uns bereits jetzt auf den Oktober 2017!“ 
Hans-Willy Brockes, ESB Marketing Netzwerk: „Die Entwicklung im digitalen Sport ist so rasant, dass wir für 2017 daran denken die Veranstaltung zweitägig zu machen oder vielleicht muss der Kongress auch halbjährig stattfinden.“

Auf der Bühne

Programm 2016

Veranstaltungsort

Jetzt Partner werden

Mediathek

Weitere Infos

Bei Fragen zum DIGITAL SPORTS & ENTERTAINMENT wenden Sie sich gerne an uns:

ESB Marketing Netzwerk
Eva Weigand
ESB Kongresse
E-Mail: weigand@esb-online.com
Telefon: +41 71 223 78 82